Presse 2018
Mensch und Biene feiern gemeinsam
BURGLENGENFELD.Gleich mit mehreren Veranstaltungen will der Imkerverein Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof heuer sein 100-jähriges Jubiläum feiern (MZ berichtete). Das traditionelle Sommerfest beim Vereinsheim auf den Karlsberg am vergangenen Sonntag war hierzu die Auftaktveranstaltung. Viele evangelische und katholische Bienenfreunde feierten vormittags bei herrlichem Sommerwetter einen gemeinsamen ökumenischen Freiluft-Gottesdienst, der von den Pfarrern Silke Tröbs und Franz Baumgartner zelebriert wurde. [weiterlesen...]
100 Jahre im Dienst für die Bienen
BURGLENGENFELD.Der Imkerverein Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof ist heuer 100 Jahre alt geworden. Die Auftaktveranstaltung der Jubiläums-Feierlichkeiten wird am Sonntag im Rahmen des traditionellen Sommerfests beim Vereinsheim auf dem Karlsberg stattfinden. Die Veranstaltung zieht jedes Jahr viele Besucher an, besonders Familien und Naturfreunde, die bei schönem Wetter diesen Anlass gerne mit einer kleinen Wanderung verbinden und den Karlsberg zu Fuß erobern. [weiterlesen...]
Bald blüht es auch am Schulgelände
LEONBERG.Die Schüler des Sonderpädagogischen Förderzentrums Leonberg verwandelten ihr Schulgrundstücks in eine bunte Blumenwiese. Hintergrund war das 100-jährige Jubiläum des Imkervereins Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof, zu dem das Projekt „Maxhütte-Haidhof blüht“ ins Leben gerufen wurde. Schulleiter Dr. Stefan Bauer, OGV-Vorsitzende Johann Amann mit Team, Kreisfachberater Wolfgang Grosser, der Elternbeirat und die Schüler von der 2. bis 9. Jahrgangsstufe legten eine Blumenwiese an. [weiterlesen...]
Die Maximilian Grundschule blüht auf
In Maxhütte entsteht ein Schulgarten. Treibende Kräfte sind die Gartenbau- und Ortsverschönerungsvereine der Stadt. MAXHÜTTE-HAIDHOF. Eine Schar kleiner Gartler sorgt an der Maximilian-Grundschule dafür, dass ein Schulgarten entsteht. Das Projekt steht in Zusammenhang mit dem „Mutter-Erde-Tag“ am 16. September in der Stadthalle. Den Anstoß gab das Jubiläum des Imkervereins Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof, der heuer 100 Jahre alt wird. Dieses Jubiläum zu nutzen, um über die Imkerei und die Natur überhaupt zu informieren, war der Ausgangspunkt, so Vorsitzender Schöberl.[weiterlesen...]
Imkerverein blickt auf 100 Jahre zurück
Die Planungen für das 100-jährige Gründungsjubiläum des Imkervereins Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof sind in vollem Gange. Bei der Jahreshauptversammlung, die kürzlich im Vereinsheim auf dem Karlsberg stattfand, bat der Vorsitzende Michael Schöberl die Mitglieder um ihre „volle Unterstützung“, um für das Fest gut gerüstet zu sein. Der Auftakt zur Jubiläumsfeier soll am 8. Juli im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes beim traditionellen Sommerfest auf dem Karlsberg erfolgen.[weiterlesen...]
Presse 2017
Imker feiern 2018 ihr „100-Jähriges“
Die Vorbereitungen für das Jubiläum in Burglengenfeld laufen bereits. Nun aber wurde erst einmal beschenkt. Eine Weihnachtsgeste mit Tradition: Der Imkerverein Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof hat im Rathaus 36 Honig-Gläser als Spende an Bürgermeister Thomas Gesche überreicht. Der Rathauschef versprach, die Stadt werde den Honig in der Vorweihnachtszeit wie gewohnt an Bürger weitergeben, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Die Honigspende zeige, dass der Imkerverein sich seiner sozialen Verantwortung bewusst sei. [weiterlesen...]
Die Geschäftsfläche verdoppelt sich
In Burglengenfeld wurden die neuen Räume der Sparda Bank Ostbayern eröffnet. Mit großzügigen Spenden anlässlich der Neueröffnung in Höhe von jeweils 1500 Euro an die Musikkapelle St. Vitus, den Verein für Gesundheitssport und den Imkerverein Burglengenfeld- Maxhütte-Haidhof unterstrich die Sparda-Bank einmal mehr ihr gesellschaftliches Engagement. Die Vereine seinen in Absprache mit dem Vorstand ausgewählt worden. [weiterlesen...]
Imkerfest auf dem Karlsberg gefeiert
BURGLENGENFELD.Mit einem „Gottesdienst im Grünen“ und einem „Tag der offenen Tür“ feierte der Imkerverein Burglengenfeld-Maxhütte-Haidhof kürzlich sein Imkerfest. Zum Auftakt kamen über 250 Gäste zum idyllischen Areal auf dem Karlsberg, um gemeinsam Gottesdienst mit der evangelischen Pfarrersfamilie Tröbs zu feiern. Beim „Tag der offenen Tür“ konnten sich die Besucher in die Geheimnisse der Imkerei einweihen lassen. [weiterlesen...]
Zuwachs von 89 Bienenvölkern
Beim Imkerverein Städtedreieck standen zahlreiche Ehrungen auf dem Programm. Die Gesamtmitgliederzahl stieg auf 304. BURGLENGENFELD.Der Imkerverein Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof konnte bei der Jahreshauptversammlung, die kürzlich im Vereinsheim auf dem Karlsberg stattfand und bei der auch zahlreiche Ehrungen auf dem Programm standen, einen Zuwachs von 89 Bienenvölkern vermelden. Insgesamt halten die 154 aktiven Mitglieder jetzt 844 Bienenvölker. [weiterlesen...]
Presse 2016
Besinnliche Waldweihnacht mit dem Imkerverein
BURGLENGENFELD. Die Waldweihnacht des Imkervereins Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof zieht mit ihrem besonderen Flair alljährlich auch viele Nichtimker an. Auch heuer pilgerten knapp 100 Besucher auf den Karlsberg. Die Weihnachtsfeier wurde zum ersten Mal vom evangelischen Pfarrer Gottfried Tröbs gestaltet. „Ein Lächeln kostet nichts und macht den anderen glücklich!“ Mit solchen besinnlichen kurzen Texten und Geschichten stimmte er die Besucher ein. [weiterlesen...]
Honigspende wird an Asylsuchende weitergegeben
MAXHÜTTE-HAIDHOF. Die Imker des Imkervereins Burglengenfeld/ Maxhütte-Haidhof haben Honig an Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank übergeben. Diese Spende wird an asylsuchende Familien der Gemeinschaftsunterkunft Koppenlohe weitergegeben. Die Verteilung übernimmt Brigitte Schönwetter, welche auch für die Kleiderkammer im Städtedreieck ehrenamtlich arbeitet und sie leitet. Über 18 Kilo, ganze 36 Gläser, haben 1. Vorsitzender der Imker Michael Schöberl und Gerätewart Willi Feuerer für bedürftige Familien in das Maxhütter Rathaus gebracht. [weiterlesen...]
Honig für sozial schwache Mitbürger
Der Imkerverein Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof hat 36 Honig-Gläser an Bürgermeister Thomas Gesche als Spende übergeben. Gesche versprach, die Stadt werde den Honig noch in der Vorweihnachtszeit an sozial schwächere Bürger weitergeben. Diese werden über die städtische Almosenstiftung ausgewählt. Die Honigspende zeige erneut, dass der Imkerverein sich seiner sozialen Verantwortung bewusst sei. [weiterlesen...]
Eine "richtige Imkerfamilie" geworden
Mit 307 Mitgliedern ist der Imkerverein Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof der zweitgrößte Zusammenschluss von Imkern in der Bayerischen Imkervereinigung. Seit 2009 wird der Verein von Michael Schöberl geführt. Unserer Zeitung verriet er, warum der Verein so erfolgreich ist – beim diesjährigen Sommerfest mit Tag der offenen Tür am Imkerheim auf dem Karlsberg sprachen wir mit ihm. [weiterlesen...]
Imkerverein hat eine neue Vorstandschaft
Der Imkerverein Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof hat doch eine Vorstandschaft. Der bisherige Vorsitzende Michael Schöberl wurde bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung bestätigt. Seine Stellvertreterin ist Christine Gesirich. [weiterlesen...]
Die Imker suchen einen Vorsitzenden
Einen enttäuschenden Ausgang fand die Jahreshauptversammlung des Imkervereins Burglengenfeld/Maxhütte-Haidhof, die am Samstagnachmittag im Vereinsheim am Karlsberg stattfand. [weiterlesen...]


Link zum Pressearchiv mit Zeitungsbeiträge vor 2016